*
TOP_en
slide
01-pool-vergleich.jpg 02-pool-vergleich.jpg 03-terassenfliese-gereinigt.jpg 04-treppe-vergleich.jpg 05-terrasse-vergleich.jpg 06-terrasse-vergleich.jpg 07-restaurant-fliesen-vergleich.jpg 08-dach-vergleich.jpg

Sprachauswahl_beides
 
Menu
Home Home
News News
Reinigungsprinzip Reinigungsprinzip
Sanitärreinigung Sanitärreinigung
Photovoltaik Photovoltaik
Reinigungsprodukte Reinigungsprodukte
Nanotechnologie Nanotechnologie
Elektrolytreiniger Elektrolytreiniger
Keramik Keramik
Glas Glas
Beton SP Beton SP
Marmor Marmor
Beton-NE Beton-NE
Granit Granit
Kunststoff Kunststoff
Fotogalerie Fotogalerie
Kontakt-Formular Kontakt-Formular
Impressum Impressum
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Elektrolytreiniger


Elektrolytreiniger wirkt multifunktionell: 

  • er reinigt
  • er löst
  • er verseift
  • er sprengt Kalkmoleküle
  • nach der Reinigung baut er einen Lotuseffect auf, der die Wiederverschmutzung erheblich mindert

 

Sollte es sich um einen alten, eingetrockneten Schmutz handeln, so ist zu berücksichtigen, dass dieser Schmutz in sich Fette, Kalkrückstände und anderes birgt, welche zu einem harten, fast nicht löslichen Belag führen. Hier hilft natürlich Nanocleaner, aber die Dosierung muss erhöht werden. Es ist dann auch notwendig eine gewisse Einwirkzeit zu berücksichtigen.

Er enthält die Wirkstoffe eines normalen Reinigers; Damit wird die Oberflächenspannung des Gegenstandes so verändert, dass eine leichte Reinigung möglich ist. Sollte nur dieser Effekt erforderlich sein, so kann man dieses Produkt bis zu 200fach verdünnen.

In jedem Schmutz sind Fette enthalten. Diese entfernt man mit einem Verseifungsprozeß. Hierfür sind Erdalkalien so zugesetzt, dass diese inhibiert sind und Materialien nicht angreifen. Auch hier ist die Dosierung so hoch, dass man ohne weiteres 1:20 mit Wasser verdünnen kann. Mehr allerdings nicht mehr!

Gleichfalls enthält diese Formel zur Unterstützung wasserlösliches Glykoläther. Diese lösen auch jene Fette, die nicht verseifbar sind. So wird das Produkt universell wirksam. Ebenso enthält jede Verschmutzung Kalkreste, selbst wenn es nur die Rückstände von der laufenden Nassreinigung sind. Diese CA-Molekel verbinden sich mit dem Schmutz und werden hart wie Stein. Wird nun mit einem falschen Reiniger gearbeitet, baut sich diese Schicht tagtäglich auf und bildet zuletzt solche Beläge, dass man vor Verzweiflung fast Säure nehmen möchte. Auch hierfür sind in dieser Rezeptur Wirkstoffe mit multifunktionellen Angriffspunkten zugesetzt. Diese bewirken, dass die CA-Molekel gesprengt werden und anschließend leicht entfernbar sind.

Dadurch ist sichergestellt, dass die Reinigung mit diesem Produkt erfolgreich ist. Es gibt nur mehr wenige Ausnahmen, wo die Reinigung mit einer chemischen Reaktion, Oxydation oder Reduktion erforderlich ist. Hier muss dann die Beratung einsetzen.

Ein wichtiger weiterer Punkt ist das Schmutztragevermögen der Reinigerlösung. Das heißt, der gelöste Schmutz darf nicht gleich wieder aus dem Wasser an die Oberfläche des Materials getragen werden. Und womöglich noch vor dem Wegwischen oder Wegsaugen absinken. Dies würde zu einem Vergrinden der Objekte führen. Hierfür sind ebenfalls auf verschieden aufgebauter Basis entsprechende Phosphat und Silikate. Damit ist die Wirksamkeit eines umfassenden Reinigers aufgebaut der noch mit einem einzigartigen Zusatz versehen wurde, wir haben einen Lotuseffekt eingebaut. Dieser bewirkt, dass bei regelmäßiger Reinigung die Objekte so geschützt werden, dass sie keinen Schmutz und kein Wasser mehr aufnehmen, Kalkablagerungen sind nicht mehr möglich und es ist die Garantie gegeben, stets mit leichter Reinigung gepflegte Objekte zu erreichen.

Cleanforce Spain
Cleanforce GmbH • Im Berg 8 • 21522 Hittbergen • Tel. 04139 / 6083 • Email: info@cleanforce.de 
Ihr Spezialist für Pflasterreinigung, Terrassenreinigung, Dachreinigung, Fassadenreinigung und Sanitärreinigung.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail